Studio

Kursplan

MONTAG
17.30 – 18.30 Uhr Pilates E-M
18.45 – 19.45 Uhr Pilates E-M
20.00 – 21.00 Uhr Pilates M-F

DIENSTAG
08.30 – 09.45 Uhr Sanftes Yoga

MITTWOCH
08.15 – 09.15 Uhr Pilates E-M
09.30 – 10.30 Uhr Pilates E-M
17.45 – 18.45 Uhr Pilates E-M
19.00 – 20.00 Uhr Pilates E-M

DONNERSTAG
08.30 – 09.45 Uhr Sanftes Yoga
19.00 – 20.30 Uhr Hatha Yoga

FREITAG
18.00 – 19.30 Uhr Vinyasa Yoga

SAMSTAG
11.00 – 12.00 Uhr Pilates E-M

(E – Einsteiger, M – Mittelstufe, F – Fortgeschrittene)

Hier geht’s zu den Infos für Einsteiger.

Tarife

MITGLIEDSCHAFT
Basis Mitgliedschaft 40,– € monatlich
Teilnahme an einem Kurs pro Woche.
Kündigungsfrist gem. AGBs

Premium Mitgliedschaft 60,– € monatlich
Uneingeschränkter Kursbesuch.
Kündigungsfrist gem. AGBs

10er Karte Pilates
nicht übertragbar, 3 Monate gültig* 110,– € einmalig

10er Karte Yoga
nicht übertragbar, 3 Monate gültig* 140,– € einmalig

(*nach Ablauf der jeweiligen Frist verliert die Karte ihre Gültigkeit)

 

EINZELKARTEN
Pilates 14,– €

Yoga 16,– €

Personal Training
55 Minuten 60,– € einmalig

Thai Yoga Massage
60 Minuten 60,– € einmalig
90 Minuten 90,– € einmalig

 

Bitte entnimm die Vertragsbedingungen unseren AGBs.

Hier geht’s zu den Infos für Einsteiger.

Team

Jutta Krick

Jutta ist Inhaberin der Bewegungswerkstatt und hat sich nach mehreren Jahren im Fitnessbereich auf Pilates und Yoga spezialisiert. Diese Konzepte vermittelt sie, durch immer wieder aktuelle Fitness-Trends ergänzt, mit viel Leidenschaft und Enthusiasmus.

Ihr Unterricht ist abwechslungsreich und vermittelt Lust und Freude an Bewegung. Jutta ist es sehr wichtig, den Teilnehmer(inne)n auch über die Trainingsstunden hinaus Übungen und Denkanstöße für den Alltag mitzugeben, die Verantwortung für die eigene Gesundheit zu wecken sowie Eigenkompetenz und Wohlbefinden zu vermitteln.

„Pilates und Yoga begeistern mich auch nach Jahren immer noch. Sie sind ein fester Bestandteil meines Lebens, unterstützen meine Gesundheit und gerade Yoga hat mir geholfen, mehr Ruhe in mein Leben zu bringen und einiges auch einmal aus einer anderen Perspektive zu sehen.“


AUS- UND WEITERBILDUNGEN

1995       

Abschluss Diplom-Betriebswirt (FH)

1996/97     

Aerobic-Trainer Ausbildung, SAFS/BETA

1998/99

Step-Aerobic Ausbildung, Reebok

2001  

Chi Ball Ausbildung, Lucia Schmidt

2002-04

Pilates-Ausbildung (SAFS/BETA)

 

Chi Toning (A. Alvaredo)

 

Power Yoga-Ausbildung (Su Joung Shin)

2003

Reiki-Ausbildung nach Dr. Mikao Usui

2004

Seminar Ayurvedische Massagen Gesicht, Rücken und Füße (Kalyani Nagersheth)

2005

Übungsleiter Ausbildung Prävention

 

Energy Dance Ausbildung

2005/06

Shiatsu Ausbildung Stufe 1-3, ESI Heidelberg

2006/07

Pilates Bodymotion Trainer Ausbildung

2007    

Beckenbodentrainer

2008    

Pilates Bodymotion Allegro Personal Training I + II

 

Pilates Bodymotion Studiogeräte I + II

2013/14 

Yoga-Kursleiter Sportschule Steinbach

2016

Thai Yoga Ausbildung, Tobias Frank

2017/2018

Yogalehrer-Ausbildung bei Yvonne El-Rikabi, PurKarma Yoga

2017-2020

Svastha Yogatherapie Ausbildung bei Dr. Günter Niessen & Ganesh Mohan

2018/2019

Faszien in Bewegung bei Gunda Slomka

FORTBILDUNGEN (AUSZUG)

Alan Herdman   

Korrekte Haltung & Muskelarbeit

Tobias Amshoff

Der Rücken – aus Sicht der Spiraldynamik

Christiane Wolff 

Der Beckenboden – Unsere tragende Mitte

 

Spiralige Bewegungen im Pilates Training

 

Yoga-Pilates

Christin Kuhnert

Beinachsen-Training unter Spiraldynamik-Aspekt

Duncan Lee  und
Christiane Wolff

Gyrokinesis & Yoga

Elizabeth Larkam

Faszien-fokussierte Bewegung in der modernen Pilates-Umgebung

Birgit Günthel

Birgit kam im Rahmen ihrer nebenberuflichen Tätigkeit als Fitnesstrainerin über verschiedene Fortbildungen mit Yoga in Berührung. Sie sagt: „Je häufiger ich selbst Yoga praktiziert habe, umso stärker habe ich gemerkt, welchen Prozess es in mir auslöst, wieviel intensiver ich mich selbst und meine Umwelt wahrnehme.“

Nach verschiedenen Yoga-Ausbildungen und Workshops (u.a. Dr. Patrick Broome, Bryan Kest) hat sich Birgits Yoga stark verändert: „Während in den ersten Jahren der körperliche Aspekt stark im Vordergrund stand, hat gerade in den letzten beiden Jahren die mentale Seite sehr an Bedeutung gewonnen.

Yoga bringt mich zu meinem Inneren, erdet mich, gibt mir Kraft und ab und an die notwendige Ruhe, die im Alltag fehlt. Dieses „Runterkommen“ und das eigene Ich wahrzunehmen, versuche ich auch in meinen Stunden zu vermitteln – mal fordernd, mal ruhig.“

Gaby Wunderlich

Für Gaby ist Yoga die Besinnung auf das Wesentliche, das nicht in der äußeren Welt, sondern im Inneren eines jeden wahrnehmenden Wesens verborgen ist. Ihr roter Faden sind die alten indischen Weisheitstexte und das achtgliedrige Yoga nach Patanjalis Yoga Sutra sowie ihre Ausbildungen als Entspannungscoach und im autogenen Training.

Im Unterricht möchte Gaby zu Gelassenheit und Beharrlichkeit im Ausüben einer regelmäßigen Praxis motivieren. In den Yogastunden werden unter anderem fließende Asana-Sequenzen, Pranayama und Meditation praktiziert. Dies führt zu einer nachhaltigen körperlichen und mentalen Kräftigung und Entspannung.

Beate Treusch

Beate sagt: „Yoga ist für mich die bewusste Verbindung mit meinem Atem, meiner inneren Essenz und meinem Leben. So lerne ich, tiefer in mein Sein und in alles, das mit allem verbunden ist, hinein zu sinken. Es ist wie eine Entdeckungsreise, auf die ich mich begeben habe, in der ich Tiefe und Freude begegne, Unklarheit zu Klarheit wird, Schwere zu Leichtigkeit, Einschränkung zu Freiheit.“

Diese Erkenntnis – mit den damit verbundenen heilenden Eigenschaften – gibt sie gerne an die Teilnehmer(innen) weiter.

Beates Yogastunden beginnen sehr ruhig und entwickeln sich dann hin zum Üben kraftvoller Momente, die Bewusstheit wie auch Stabilität verleihen. Ziel des Stundenabschlusses ist es, einen meditativen Zustand zu erreichen, der dem Körper erlaubt, sich zu erholen und dem Erlebten nachzuspüren.

Elke Davenport

Nach dem Ende ihres aktiven Teamsports musste es mit Sport irgendwie weitergehen. So kam Elke zunächst als Mitglied ins Fitness-Studio und tobte sich in Cardio-Kursen aus. Anschließend wurde sie nebenberuflich Fitness- und Reha-Trainerin.

Hier begann die Berührung mit Pilates und 2007 schließlich die Ausbildung zur Pilates-Trainerin. Die fließenden Übergänge, die optimale Haltung, das Trainieren der Beweglichkeit und Stabilität sowie das Dehnen und Kräftigen der Muskulatur machen für Elke Pilates zum idealen Ganzkörpertraining, das für jedes Alter geeignet ist. 

Elke sagt: „Für mich ist Pilates die perfekte Ergänzung oder auch der perfekte Gegenpol zu anderen Sportarten, die komplett anders ausgerichtet sind. Der Satz von Joseph Hubertus Pilates: ‚Körperliche Gesundheit ist die Voraussetzung zum Glück.‘ hat in meinen Augen auf jeden Fall Gültigkeit. Let’s do it!“